Skip to main content

Durch die Seenplatte und Mecklenburgische Schweiz

Wie eine Perlenkette erscheinen die großen Seen Mecklenburgs. Die Wälder des Naturparks Nossentiner-Schwinzer Heide umrahmen dieses blaue Eldorado. Nördlich der Seen wird es hügeliger. Die Mecklenburgische Schweiz besticht durch eine abwechslungsreiche Landschaft.

1. Tag: Anreise nach Waren/Müritz
in eigener Regie. Stimmen Sie sich auf die kommenden Tage ein mit einem Spaziergang am Ufer der Müritz. Übernachtung in oder bei Waren.

2. Tag: Waren/Müritz - Malchow  ca. 40 km
Am Westufer der Müritz entlang geht die Fahrt zum Fischerdorf Sietow. Südlich der oberen Seen erstreckt sich das Feriengebiet „Land Fleesensee“. Die weite Landschaft bietet fantastische Ausblicke auf die Seenkette. Übernachtung in oder bei Malchow.

3. Tag: Malchow - Plau am See ca. 35 km
Sie radeln weiter um die Nordspitze des Plauer Sees zum gleichnamigen Städtchen. Im Agroneum, bei Alt Schwerin, können Sie die Mecklenburgische  Landwirtschaftsgeschichte hautnah erleben. Auf gut ausgebauten Radwegen geht nach Plau. Übernachtung in Plau am See.

4. Tag: Plau - Güstrow ca. 55 km
Am heutigen Tag radeln Sie in der Eldeniederung zur „Bierstadt“ Lübz. Weiter geht es durch eine ruhige Landschaft, vorbei an alten Gehöften und Gutshäusern nach Goldberg. Dieses kleine Städtchen liegt am Goldberger See. Im Heimatmuseum sehen Sie viele Exponate zur Geschichte der Region. Übernachtung in oder bei Goldberg.

5. Tag: Güstrow - Krakow am See ca. 30 km
In der Ernst Barlach Stadt gibt es viel zu entdecken. Im Dom, in der Gertrudenkapelle und in seinem Atelierhaus sind seine Werke zu besichtigen. Die letzten beiden Etappen folgen dem Radfernweg „Berlin-Kopenhagen“. Krakow liegt idyllisch am buchtenreichen See, eingebettet in eine sanfthügelige Landschaft. Der plattdeutsche Dichter Fritz Reuter beschrieb dieses Land in der „Urgeschicht“ als sein Paradies. Übernachtung in oder bei Krakow.

6. Tag: Krakow - Waren/Müritz ca. 40 km
Durch eine weitläufige Kiefernheide führt der heutige Weg zurück nach Waren. Am Jabeler See können Sie das Wisentreservat „Damerower Werder“ besichtigen. Seit über fünfzig Jahren leben die urigen Waldrinder auf der Halbinsel. Am Müritzufer endet ihre erlebnisreiche Radreise. Übernachtung in oder bei Waren/Müritz.

7. Tag: Abreise von Waren/Müritz
in eigener Regie nach dem Frühstück.

Zusatzinformationen:

  • Auf der Serviceseite erhalten Sie Informationen zu den Erlebnispaketen, die Sie zu Ihrer Radreise hinzubuchen können.
  • Achtung, diese Reise ist nicht für Personen mit Mobilitätseinschränkungen geeignet.
  • Unsere Reiseleistungen werden in den Sprachen Deutsch und Englisch kommuniziert.
  • Nicht im Preis enthaltene Kurtaxe, Kulturabgabe oder Citytax beträgt pro Person/Übernachtung 2,00 - 3,00 € und ist stets vor Ort im Hotel zu entrichten.

Tour SEE 07

Infos und Preise

Tour buchen:

  • Einfach Reiseanmeldung ausfüllen, unterschreiben und an uns zurücksenden.
  • per Fax an 03834-891555
  • per Email an buchung@vorpommern.de
  • per Post an Tourismusverband Vorpommern e.V., Fischstraße 11 in 17489 Greifs
  • 7 Tage / 6 Nächte ca. 200 km
  • Täglicher Reisebeginn vom 21. April bis 30. September 2018
  • Preis p.P. Kategorie I: DZ 489,-€, EZ 617,-€, Saisonaufschlag 50,-€ bei Anreise 23.06.-09.09.
  • Preis p.P. Kategorie II: DZ 589,-€, EZ 788,-€, Saisonaufschlag 60,-€ bei Anreise 23.06.-09.09.
  • Gruppenpreise gelten die ganze Saison
  • 6 Übernachtungen mit Frühstück, Zimmer mit DU/WC oder Bad/WC
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel, Servicehotline, 1x je Zimmer Reiseunterlagen mit Kartenmaterial und Beschreibung zur Tour
  • Eintritt Müritzeum in Waren
  • Extras: Leihrad mit Gepäcktasche 60,-€, Elektrofahrrad 150,-€
  • Anreise: Hbf Waren (gern buchen wir RIT Tickets) Parken: kostenfrei beim Reiseveranstalter
  • Zusatznacht in Waren p.P. Kategorie I: DZ 52,-€, EZ 85,-€
  • Zusatznacht in Waren p.P. Kategorie II: DZ 65,-€, EZ 110,-€